<
2 / 297
>
 
16.06.2022

TIPPS FÜR EINEN GESUNDEN RÜCKEN

Der Mix machts: Bewegung und richtige Ernährung

Foto: djd/Lebensmittelverband Deutschland/Syda Productions - stock.adobe.com

 
family, generation, gesture, sport and people concept - happy grandfather and grandson with football ball making high five at at summer park
Wer sich gesund ernährt, bleibt im fortgeschrittenen Alter noch fit - und lässt sich auch von Rückenleiden nicht unterkriegen.
Foto: djd/Lebensmittelverband Deutschland/Syda Productions - stock.adobe.com
Volksleiden Rückenschmerzen: Jeder und jede fünfte gesetzlich Versicherte geht mindestens einmal im Jahr deswegen zum Arzt, 27 Prozent davon sogar viermal oder häufiger. Jährlich sind das somit über 38 Millionen Arztbesuche aufgrund von Rückenschmerzen. Das gibt die Techniker Krankenkasse bekannt. Durch ausreichend Bewegung, Entspannung und eine gute Ernährung können Menschen die Rückenmuskulatur stärken und ihre Rückengesundheit insgesamt unterstützen - und sich so den ein oder anderen Gang zu Arzt und Apotheke möglicherweise sparen.

Einige einfache Tipps für die Rückengesundheit.

Bewegung, bitte!
Rückenprobleme und andere Beschwerden im Bewegungsapparat entstehen heute selten durch körperliche Überlastung, sondern eher durch Bewegungsmangel. Denn wenn Muskeln untrainiert sind und nicht beansprucht werden, verkümmern sie regelrecht. In der Folge nehmen Beweglichkeit und Muskelkraft ab, sodass Bewegungen immer häufiger nicht mehr schmerzfrei möglich sind oder sich der Rücken gar permanent meldet. Daher ist regelmäßige Aktivität ein wichtiger Faktor für die Rückengesundheit. Gelenkschonende Sportarten sind Nordic Walking, Schwimmen, Wandern oder Radfahren.

Nährstoffe sind notwendig
Zudem bedürfen nicht nur die Muskeln, sondern alle Bestandteile unseres Bewegungsapparats – also auch Knochen, Sehnen, Knorpel und Gelenke - einer guten Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen, um dauerhaft verlässlich und einwandfrei arbeiten zu können. Unter www.nahrungsergaenzungsmittel.org sind Informationen zu den Mikronährstoffen zusammengestellt, die besonders dem Bewegungsapparat zugutekommen. Dazu gehören unter anderem Kalzium, Vitamin D und Magnesium für die normale Muskelfunktion und für gesunde Knochen. Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung bei und ist daher ebenfalls wichtig für die Funktion von Knochen, aber auch Knorpeln. Wichtig ist es auch, jeden Tag mindestens zwei Liter Mineralwasser oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees zu trinken.

Gezielte Ergänzung gerade im Alter
Eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist in jedem Alter wichtig. Davon profitiert auch der Rücken. Ernährungswissenschaftlerin Antje Preußker vom Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel im Lebensmittelverband Deutschland erklärt: „Neben den Vitaminen und Mineralstoffen gibt es Stoffe wie Kollagen oder Glucosamin, die Teil des Bewegungsapparats sind und vom Körper selbst gebildet werden, deren Produktion aber im Alter deutlich abnimmt.“ Als Teil einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung können auch Nahrungsergänzungsmittel helfen, die Versorgung mit wichtigen Stoffen sicherzustellen – und so zur Rückengesundheit beitragen.


Quelle: Lebensmittelverband Deutschland e. V., Berlin
Foto: djd/Lebensmittelverband Deutschland/Syda Productions - stock.adobe.com


Impressum  |  Datenschutz   
     


Allee-Apotheke 
Birgit Köpps-Padberg 
Deisterallee 12   
31785 Hameln 
Telefon 0 51 51 / 2 20 21   
Fax 0 51 51 - 4 48 16   
mail@allee-apotheke-hameln.de