<
40 / 311
>
 
29.07.2021

„Gesunde Füße“

So lautet unser August-Motto und entsprechend haben wir auch unseren Beratungsschwerpunkt auf "Gesunde Füße" gelegt.

Foto: rune-enstad-qeujczno54w-unsplash

 

Foto: rune enstad - unsplash
Unsere Füße sind den ganzen Tag im Einsatz. Sie müssen sich oft genug mit zu engen oder hohen Schuhen herumplagen und kommen kaum an die Luft. Ehrlich, das haben sie nicht verdient.

Kümmern Sie sich um Ihre Füße, denn wehe, wenn die mal schlappmachen und krank werden. Dann geht gar nichts mehr. So kann zum Beispiel schlecht sitzendes oder falsches Schuhwerk zur Ausbildung von Hornhaut und Hühneraugen führen. Oder Zehennägel wachsen ein und verursachen böse Schmerzen.


Hier gleich ein paar Tipps:
Die Fußnägel am besten gerade abschneiden oder klippen. Die Ränder nur mit einer Feile bearbeiten. So verhindern Sie ein Einwachsen der Nägel und Läsionen in der Nagelhaut. Fußpilz halten Sie sich am besten vom Leib, indem Sie in öffentlichen Bädern, Saunen und Feuchträumen ausnahmslos Badesandalen tragen. Sollte sich ein Nagelpilz entwickelt haben, ist es sehr wichtig diesen möglichst frühzeitig und regelmäßig zu behandeln, zum Beispiel mit unserem Nagelhelferöl aus unserer Aromatherapieserie.


Manche Menschen leiden unter Schweißfüßen. Es geht aber noch schlimmer: Fehlhaltungen und Überlastung können Knochen von der Fußwurzel bis zu den Zehen im Lauf der Jahre verformen: Es entwickeln sich beispielsweise Hammerzehen oder ein Hallux valgus (ein Schiefstand der großen Zehe). Und schließlich können selbst kleinste Druckstellen unter der Fußsohle, etwa hervorgerufen durch ein Steinchen im Schuh, besonders für Diabetiker gefährlich werden.

Der einfachste Weg, den Füßen etwas Gutes zu tun: barfuß laufen! Das stimuliert die Nerven, Muskeln und Sehnen in der Sohle und stärkt ihr Zusammenspiel – vor allem, wenn man über natürliche Untergründe wandelt. Übungsparcours für Einsteiger sind die Barfußpfade in Urlaubsregionen und Kurorten, auf denen die nackten Fußsohlen Kontakt mit verschiedensten Materialien wie Sand, Kieseln und Rindenmulch haben. Man kann aber auch einfach mal während eines Waldspaziergangs Socken und Schuhe ausziehen und ein Stück barfuß gehen.

Außerdem macht spezielles Training unseren Füßen mitunter Beine und bringt sie in Schwung: zum Beispiel, wenn man sich abwechselnd auf die Zehen und Fersen stellt. Eine weitere gute Übung ist der Einbein-Stand auf weichem Untergrund, etwa auf Sand oder Rasen. Jeweils eine Minute lang so bleiben, dann wechseln. Wer das Gleichgewicht bereits gut halten kann, malt mit dem Bein, das nicht auf der Erde steht, kleine Kreise oder Rechtecke in die Luft. Fortgeschrittene balancieren über eine knapp über dem Erdboden gespannte Slackline oder auf einem Wackelbrett. Dieses Gymnastikgerät ist auch in vielen Fitnessstudios populär und wird hier in Kursen eingesetzt.

Wer es weniger aktiv mag, gönnt sich eine Selbstmassage der Füße – besonders wirkungsvoll ist das vor dem Schlafengehen. Dazu beispielweise unsere Hand- und Fußcreme aus unserer Aromatherapieserie in den Handflächen verreiben. Dann Fußrücken und -sohlen je zwei Minuten kräftig durchkneten. Die Zehen und ihre Zwischenräume nicht vergessen.

Schüßler Salz des Monats: Calcium sulfuricum D6
Schüßler Salz Nr. 12
Calcium sulfuricum ist das Salz der Gelenke und Schleimhautentgiftungsmittel. Es wird bei Vereiterungen der Haut und entzündeten Schleimhäuten eingesetzt. Das Schüßler Salz Nr. 12 unterstützt das Lymphsystem, wirkt bei hartnäckigen Infekten und regt den Aufbau von Knorpelgewebe an.
In emotionaler Hinsicht sorgt es für mehr Zentriertheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Bei aufkommenden Krisen weckt dieses Salz unsere innere Stärke.
Es ist die richtige Wahl bei:
  • chronischer Bronchitis, Mandel- und Mittelohrentzündung (mit ärztlicher Kontrolle)
  • schlecht heilenden oder gar eiternden Wunden, Abszessen und rheumatischen Beschwerden
  • schenkt Selbstvertrauen und Zuversicht
  • Alternativ stärkt die Bachblüte „Larch“ das Selbstvertrauen.


Zum Aktionspreis:
10% Rabatt auf Hand- und Fußcreme und Nagelhelferöl aus unserer Aromatherapieserie - Optimale Pflege bzw. gut wirksam bei Nagelpilz.


Foto: rune enstad - unsplash


Impressum  |  Datenschutz   
     


Allee-Apotheke 
Birgit Köpps-Padberg 
Deisterallee 12   
31785 Hameln 
Telefon 0 51 51 / 2 20 21   
Fax 0 51 51 - 4 48 16   
mail@allee-apotheke-hameln.de