<
9 / 211
>
 
29.05.2019

„Gutes Urlaubsfeeling“

So lautet unser Juni-Motto!

Foto: Fotolia

 

Foto: fotolia
Pflanze des Monats: Pfefferminz
Pfefferminzblätter sind wirksam bei krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich sowie der Gallenblase und Gallenwege. 2 - 3 TL auf 150 ml lässt man 10 Min. ziehen und trinkt täglich 3 - 4 Tassen. Achtung bei Gallensteinleiden sollten Sie Rücksprache mit dem Arzt halten. Ansonsten ist auch ein Dauergebrauch risikofrei. Die Wirkung homöopathischer Mittel wird durch Pfefferminze aufgehoben oder zumindest stark vermindert.

In der Aromatherapie hat das Pfefferminzöl eine breite Anwendung und eine besondere Eigenschaft: Es wirkt auf die kälteempfindlichen Nerven, was sich nach Einnahme oder Einreibung durch ein spürbares Kältegefühl bemerkbar macht. Durch das folgende erwärmende, sogar leicht brennende Gefühl kommt seine schmerzstillende und krampflösende Eigenschaft zum Tragen, die besonders bei Bronchitis, Erkältungen, Husten und Kopfschmerzen eine schnelle Linderung bewirkt. Äußerlich angewendet hilft es auch bei Rheuma, Hexenschuss, Gelenkschmerzen, Muskelkater, Insektenstichen und gegen Juckreiz.

In der Duftlampe hat Pfefferminzöl einen frischen, reinen Duft, der bei geistiger Erschöpfung und Überarbeitung wieder einen klaren Kopf macht und die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Äußerlich angewendet wird vor allem die krampflösende, entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung des Pfefferminz-Öls spürbar, und zwar bei fast allen Erkältungskrankheiten, Grippe, Heiserkeit, hartnäckigem Husten, Bronchitis und Kopfschmerzen.

Wichtig: Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden. Für Säuglinge und Kleinkinder haben wir andere gute Alternativen, sowohl im Bereich unserer Produkte aus der Aromatherapie, als auch aus dem Bereich der Schüssler Salze und der Homöopathie.

Gesunde Kinder:
Schon in der Schwangerschaft gilt dem Kind die größte Sorge. Wer denkt nicht: „Hoffentlich ist es gesund“. Auch wenn die Kinder älter werden, lässt die Sorge um die Gesundheit der Kinder nicht nach. Als Eltern kann man viel tun, um die Gesundheit der Kinder zu fördern. Bewegung, Sport, Fürsorge und natürlich gesunde Ernährung. Früh macht man sich auch Gedanken, welche Arzneimittel bei Erkrankungen geeignet sind. Auch dies beginnt in der Regel schon in der Schwangerschaft, da ja viele Arzneimittel dort nicht verwendet werden dürfen, um das Kind im Mutterleib nicht zu gefährden. Viele lernen dort die Homöopathie kennen und schätzen.

Für Kinder sind Homöopathische Mittel ideal:
Richtig ausgewählt, helfen sie kleinen Patienten schnell bei seelischen Nöten, sowie bei körperlichen Beschwerden und stärken darüber hinaus auch die natürlichen Selbstheilungskräfte. Näheres dazu in meinem Seminar.

Seminar „Homöopathie für Kinder“
Donnerstag, den 20.06.2019 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Unser neuer Seminarraum im 1. Stock der Allee-Apotheke
Kostenbeitrag: 10,- €
Anmeldung erforderlich bis 18.06.2019
Referentin: Apothekerin Birgit Köpps-Padberg


Aktionspreis im Juni
10% Rabatt auf Pfefferminzpastillen



Foto: Fotolia


Impressum  |  Datenschutz   
     


Allee-Apotheke 
Birgit Köpps-Padberg 
Deisterallee 12   
31785 Hameln 
Telefon 0 51 51 / 2 20 21   
Fax 0 51 51 - 4 48 16   
mail@allee-apotheke-hameln.de